*
top_biokrebs
Menu
Willkommen Willkommen
Aktuelles Aktuelles
Terminanfrage Terminanfrage
Über mich Über mich
Diagnostik Diagnostik
Biologische Labordiagnostik Biologische Labordiagnostik
Dunkelfeldmikroskopie Dunkelfeldmikroskopie
Blutbilderdatenbank Blutbilderdatenbank
Hormondiagnostik Hormondiagnostik
ADHS-Diagnostik ADHS-Diagnostik
Darmerkrankungen Darmerkrankungen
Therapien Therapien
Autovakzintherapie Autovakzintherapie
Biologische Hormontherapie Biologische Hormontherapie
Biomolekular-Therapie Biomolekular-Therapie
Isopathie Isopathie
Injektionsakupunktur Injektionsakupunktur
TDP Wärmetherapie TDP Wärmetherapie
Biologische Krebsmedizin Biologische Krebsmedizin
Misteltherapie Misteltherapie
Selentherapie Selentherapie
Glutathion Glutathion
Prostatakrebs Prostatakrebs
Biologische Medizin Biologische Medizin
Gesundes Wasser Gesundes Wasser
Gesund abnehmen Gesund abnehmen
BMI Bewertung Erwachsene BMI Bewertung Erwachsene
Zecken-Schutz Zecken-Schutz
Zeck Weg! Spray Zeck Weg! Spray
Zeckenbissimpfung Zeckenbissimpfung
FSME-Impfung FSME-Impfung
Fragen und Antworten Fragen und Antworten
Mistelliteratur

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Misteltherapie

Umfragen und Studien beweisen es: Gut zwei Drittel aller Krebspatienten wünschen sich eine zusätzliche, das Immunsystem aufbauende Behandlung. Die meisten Patienten greifen dabei auf eine Misteltherapie zurück. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts setzte Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, die Mistel zum ersten Mal in der Krebstherapie ein.

 
Die Wirkstoffe der immergrünen Pflanze zählen heute zu den meistdiskutierten und bestuntersuchten Phytotherapeutika.
Es gibt über fünfzig klinische Studien, die fast alle die Wirksamkeit der Mistelpräparate belegen; dennoch steht die Schulmedizin dieser Behandlungsmöglichkeit nicht nur kritisch, sondern zum Teil ablehnend gegenüber. Für Behauptungen wie, Mistelspritzen könnten Schaden anrichten und das Krebswachstum sogar anregen, wurden keine haltbaren wissenschaftlichen Studien veröffentlicht.

Im Gegenteil, eine Misteltherapie kann das Tumorwachstum nachgewiesenermaßen verlangsamen, indem sie

das gesunde Gewebe stabilisiert,
das Zusammenspiel der Botenstoffe im Immunsystem verbessert,
die weißen Blutkörperchen stärkt,
Allgemeinbefinden und Lebensqualität steigert.

 
Bei Behandlung einer Krebserkrankung werden Spritzen eingesetzt.

Misteltees oder –tropfen sind bei einer Krebserkrankung kaum wirksam. Die Behandlung mit Mistelextrakten wird in Intervallen durchgeführt: auf zwei bis drei Monate Therapie folgt eine Pause von vier bis sechs Wochen. In der Regel wird das jeweils ausgewählte Präparat ein bis dreimal pro Woche direkt unter die Haut gespritzt. Die Dosierung hängt von der Tumorgröße ab. Außerdem reagiert jeder Patient anders, und die Reaktionen lassen sich nur schwer vorhersehen. Eine individuelle Betreuung ist darum immer nötig. Es gibt keine auf alle Patienten optimal anwendbare Dosis. Vielmehr muss der Arzt den Patienten genau beobachten und ihm bei der Schilderung der Beschwerden genau zuhören, um die Therapie den individuellen Bedürfnissen des Patienten anzupassen.

Wir sind Mitglied in der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. in Heidelberg und bieten Ihnen zur weiteren Information folgende Merkblätter zum kostenlosen Download an:

Misteltherapie

Kostenerstattung 1

Kostenerstattung 2


►Weiterführender Link zum Thema: Umfassende Information zur Misteltherapie

Weiter zu Selentherapie

Hinweis im Sinne des Heilmittelwerbegesetz:
"In zahlreichen individuellen Heilversuchen am Menschen zeigen diese Naturheilverfahren gute Ergebnisse. Doch weisen wir darauf hin, dass sich die hier vorgestellten Naturheilverfahren sowie auch ihre Wirkungen in der klassischen Schulmedizin bisher weder wissenschaftlich anerkannt noch als bewiesen gelten".



pics_mistel
 
Misteltherapie www.heilpraktiker-am-bodensee.de
 
Misteltherapie www.heilpraktiker-am-bodensee.de
 
Misteltherapie www.heilpraktiker-am-bodensee.de
 
Misteltherapie www.heilpraktiker-am-bodensee.de
 
Adresszeile
© 2017 Heilpraktiker Uli Haberbosch · Ehlersstr.19 · 88046 Friedrichshafen am Bodensee · Tel. +49 (0) 7541-700 57 21    Impressum   |   Seitenverzeichnis   |  Anfahrt
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail