*
top_dunkelfeld
Menu
Willkommen Willkommen
Aktuelles Aktuelles
Terminanfrage Terminanfrage
Über mich Über mich
Diagnostik Diagnostik
Biologische Labordiagnostik Biologische Labordiagnostik
Dunkelfeldmikroskopie Dunkelfeldmikroskopie
Blutbilderdatenbank Blutbilderdatenbank
Hormondiagnostik Hormondiagnostik
ADHS-Diagnostik ADHS-Diagnostik
Darmerkrankungen Darmerkrankungen
Therapien Therapien
Autovakzintherapie Autovakzintherapie
Biologische Hormontherapie Biologische Hormontherapie
Biomolekular-Therapie Biomolekular-Therapie
Isopathie Isopathie
Injektionsakupunktur Injektionsakupunktur
TDP Wärmetherapie TDP Wärmetherapie
Biologische Krebsmedizin Biologische Krebsmedizin
Misteltherapie Misteltherapie
Selentherapie Selentherapie
Glutathion Glutathion
Prostatakrebs Prostatakrebs
Biologische Medizin Biologische Medizin
Gesundes Wasser Gesundes Wasser
Gesund abnehmen Gesund abnehmen
BMI Bewertung Erwachsene BMI Bewertung Erwachsene
Zecken-Schutz Zecken-Schutz
Zeck Weg! Spray Zeck Weg! Spray
Zeckenbissimpfung Zeckenbissimpfung
FSME-Impfung FSME-Impfung
Fragen und Antworten Fragen und Antworten
cl_FB-Text
Kennen Sie meine Praxis-Fanpage? Klicken Sie einfach einmal drauf! Wenn es Ihnen gefällt, freue ich mich über Ihren "Gefällt-mir-Klick"!
 
07.12.2017 13:30 (538 x gelesen)

Heilpraktiker Uli Haberbosch, Friedrichshafen


Labordiagnostik für die Zahnmedizin 
Austestung von Nativmaterialen 

 

Zu den chronisch entzündlichen Erkrankungen gehören Allergien, Autoimmunerkrankungen und chronische Infektionen. Gemeinsam haben die genannten Erkrankungen, dass bei den betroffenen Patienten das Immunsystem seine Fähigkeit zur Toleranz verliert und sich gegen mehr oder weniger harmlose Reizfaktoren richtet. Die Labordiagnostik wird mit dem Ziel durchgeführt, den Einfluss einer Entzündungsquelle auf den systemischen Entzündungsprozess zu belegen oder auszuschließen und die bei dem jeweiligen Patienten individuell verantwortlichen Triggerfaktoren zu identifizieren.

Im Bereich der Zahnmedizin geht es dabei um den Nachweis toxischer Belastungen wie z.B. Metallanalysen im Speichel oder um das Auffinden individueller immunologischer Unverträglichkeiten gegenüber Zahnersatzmaterialien. Desweiteren gibt es Laboranalysen, die nachweisen können, in wieweit wurzelgefüllte (tote) Zähne einen Fokus für eine systemische Entzündung darstellen. Die Labordiagnostik im Rahmen der Parodontalerkrankungen umfasst heute nicht mehr nur die Keimdiagnostik, sondern auch den Nachweis individueller immunologischer Reaktionstypen zur optimalen Planung adjuvater Therapiemaßnahmen.

Wir lassen, in Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt, vorallem im Bereich der Allergiediagnostik alle Formen der allergischen Unverträglichkeit untersuchen.  

So können allergiebedingte oder pseudoallergische Reaktionen auf Medikamente oder chemische Substanzen durch den Basophilen-Aktivierungstest abgeklärt werden. 
Mit dem Lymphozytentransformationstest (LTT) steht uns ein validiertes und akkreditiertes Analyseverfahren zum Nachweis von Typ IV-Sensibilisierungen auf verschiedene Kontaktallergene zur Verfügung.

Die Materialproben, wie Legierungsplättchen, Implantatproben, Kronen, Kleberstoffe etc. werden zusammen mit Ihrem Blut ins Labor eingeschickt.
 



07.07.2017 08:00 (2689 x gelesen)

Heilpraktiker Uli Haberbosch, Friedrichshafen

Die Deutschen nehmen zu viele Antibiotika! 
Die DAK fordert den Antibiotika-Verbrauch zu reduzieren! 


Jetzt warnt auch eine neue Studie der Krankenkasse DAK warnt vor dem sorglosen Umgang mit den Medikamenten. Dem aktuellen DAK-Report zufolge waren fast 30 Prozent der Antibiotika-Verordnungen im vergangenen Jahr fragwürdig. Häufig wird das Antibiotika unnötig verordnet. Dadurch sinkt zunehmend die Wirksamkeit. Da dies dramatische Konsequenzen habe, warnt die Krankenkasse: „Immer mehr Bakterien entwickeln Resistenzen und bedrohen zunehmend die Gesundheit von Patienten im Krankenhaus.“ Die Folge: „Damit werden Infektionen wieder zur tödlichen Gefahr, weil Antibiotika nicht mehr wirken.“  

Bei Erkältungen ist der Einsatz von Antibiotika oft ein Fehlgriff, da die meisten Erkältungen auf Viren zurück gehen, und hier greift das Antibiotika nicht!



21.04.2017 13:00 (475 x gelesen)

Von der Nase bis zur Blase ...

Meine Kernkompetenz liegt in der Diagnostik und Therapie chronisch entzündlicher Schleimhauterkrankungen. Das geht von Stirnhöhlenentzündungen, den Nasennebenhöhlen, Heuschnupfen, den chronischen Mandelentzündungen, über unterschiedliche Bronchialerkrankungen, Asthma, Allergien, durch die Magenschleimhäute, über chronisch und entzündliche Dünn- und Dickdarmerkrankungen bis zu den chronisch wiederkehrenden Blasenentzündungen.

Download Sonderdruck über Heilpraktiker Uli Haberbosch



02.12.2016 08:00 (2633 x gelesen)

Heilpraktiker Uli Haberbosch, Friedrichshafen

Vitamin-D-Status erhöhen, Atemwegsinfektionen vermeiden

Erwachsene leiden im Durchschnitt 2- bis 4-mal pro Jahr an einer akuten Atemwegsinfektion. Da Vitamin D auf verschiedenen Ebenen in immunologische Reaktionen eingreift, liegt ein Zusammenhang zwischen der Vitamin-D-Versorgung und dem Auftreten von Erkältungskrankheiten nahe.


Weiter lesen...



05.11.2016 08:30 (5801 x gelesen)

Eisenmangel? Wechselwirkung mit Medikamenten und mehr...

Müssen Sie Eisenpräparate aufgrund einer Blutarmut einnehmen, trinken Sie zwei Stunden vor und nach der Einnahme nichts, was Koffein enthält. Die Gerbsäure, die im Koffein enthalten ist, verhindert, das das dringend gebrauchte Eisen ins Blut übergehen kann.

Gesunde Eisenwerte:
Labor Eisenstatus
Ferritin im Serum (Normalwerte): a) Frauen 25-120 µg/l  b) Männer 35-300 µg/l
Meine Empfehlung: Bei Frauen sollten die Ferritinwerte wenigstens um die 70 µg/l und bei Männern um die 120µg/l liegen.



(1) 2 3 4 »
Adresszeile
© 2018 Heilpraktiker Uli Haberbosch · Ehlersstr.19 · 88046 Friedrichshafen am Bodensee · Tel. +49 (0) 7541-700 57 21    Impressum   |   Seitenverzeichnis   |  Anfahrt
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail